Wahlprüfsteine DMY

Die Position der Parteien

Von der Piraten-Partei wollten wir wissen, wie sie sich zur Förderung der Berliner Kreativwirtschaft im Segment Design positionieren. Hier die Fragen und Antworten:

1. Welchen Stellenwert räumen Sie der Berliner Kreativwirtschaft im Allgemeinen und dem Segment Design im Besonderen ein?

Die Kreativwirtschaft in Berlin stellt ein wichtiger Wirtschaftsfaktor dar und wir begrüßen, dass Berlin immer noch attraktiv genug ist, das sich neue Unternehmer*innen und Kreative ansiedeln. Allerdings sind sie genauso von dem Mangel an bezahlbaren Gewerbeflächen und Wohnraum betroffen, wie in Berlin arbeitende Künstler*innen. Hier besteht Handlungsbedarf, vor allem da nach der letzten Studie der Absatzmarkt für die Kreativwirtschaft nicht ortsgebunden ist. Das Segment Design wurde auch bundesweit im Vergleich zu anderen EU-Ländern in den letzten zwei Jahrzehnten eher spärlich mit Fördermitteln bedacht. Das im Segment Design in Berlin jetzt keine Fördermittel mehr für das Festival fließen, kann so nicht hingenommen werden. Bereits 1997 wurden die Fördermittel für das Internationale Designzentrum IDZ eingestellt und ob das momentane Förderprogramm "Design Transfer Bonus" ausreicht, stellen wir in Frage. Es ist an der Zeit, gemeinsam mit Akteur*innen, Institutionen und der Politik nachhaltige Tools zu entwickeln und diese entsprechend finanziell auszustatten.

Wir räumen der Berliner Kreativwirtschaft im Allgemeinen eine hohe künstlerische Schöpfungskraft und eine entsprechend hohe wirtschaftliche Bedeutung für Berlin ein.
Das Segment Design ist dabei eine treibende und entscheidende Größe.

2. Welchen Stellenwert räumen Sie Veranstaltungen ein, die geeignet sind, die Berliner Kreativwirtschaft im Segment Design einem internationalen Publikum zu präsentieren?

Wir räumen Veranstaltungen, die geeignet sind, die Berliner Kreativwirtschaft im Segment Design einem internationalen Publikum zu präsentieren, einen hohen Stellenwert ein. Designprodukte und Ideen brauchen eine regelmäßige Plattform auf der analogen Ebene in Form von Veranstaltungen als auch ständig digital im Internet. Hier sehen wir noch Potenzial in Allianzen anderer Segmente der Kreativwirtschaft, so wie sie im Musikbereich bereits existieren.

3. Welche Aussagen treffen Ihre Wahlprogramme bzgl. einer Förderung der Berliner Kreativwirtschaft im Segment Design?

In unserem Wahlprogramm setzen wir für die Kreativwirtschaft einen Schwerpunkt auf die Urbanität und Stabilität von Förderstrukturen.

Zitat aus unserem Wahlprogramm: "Die freie Kulturszene, unabhängige Labels, Multimediaunternehmen oder die Modeszene stehen für die Vielfalt und Kreativität Berlins. Sie haben eine Anziehungskraft, die weit über die nationalen und europäischen Grenzen wirkt. Die PIRATEN Berlin setzen sich für eine stabile Förderstruktur von Kunst und Kultur ein. Diese soll sich an die freie Kulturszene, Gründer und Kulturinstitutionen richten. Beispielsweise sollen ihnen Raum und Freiflächen zur Verfügung gestellt werden. Wir werden leer stehende Gebäude, die sich im Besitz der Stadt Berlin befinden, mit Kunst und Kultur beleben, um Kulturschaffenden und Unternehmensgründern eine Existenzgrundlage zu geben."

ENTRANCE FEES 2016

Special Ticket

valid June 2 from 6pm

Grand Opening 10,-€

Day Tickets

valid June 2, 3, 4 or 5.

Regular 12,-€
Reduced** 8,-€
(students, retirees, unemployed)
Pupil** 5,-€
Family ticket 22,-€
(2 adults + 2 children)
School Class* 100,-€
(up to 30 pupils + 2 teachers)
valid June 3

Tickets are available online or at the entrance.
*Application required under office@dmyberlin.com
**Verification on admission required

Opening Times

Thursday, June 2 12 noon – 12 Midnight
from 6pm Grand Opening Night (DMY-Award & Party)

Friday, June 3 10am – 8pm
Saturday, June 4 10am – 8pm
Sunday, June 5 10am – 6pm

Location

Kraftwerk Mitte, Berlin
Köpenicker Straße 70, 10179 Berlin
U-Bhf Heinrich-Heine-Straße / S-/U-Bhf Jannowitzbrücke

DMY Location